Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/442424_73630/webseiten/wordpress/wordpress/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 293

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/442424_73630/webseiten/wordpress/wordpress/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 293

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/442424_73630/webseiten/wordpress/wordpress/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 293

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/442424_73630/webseiten/wordpress/wordpress/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 293

Wow: 2x Württembergischer Teammeister im Rope Skipping

Am Wochenende kämpften 36 Rope Skipping Teams um die Goldmedaille bzw um den Württembergischen Meistertitel und somit die Qualifikation in Wendlingen am Neckar.

Beim Overall(alle 8 Disziplinen) gingen vom SVR 2 Teams an den Start.
Team 1 (Alicia und Maria Maier, Marie Rossa , Daniel Stannard,  Julian Kilgus= Open Team AK1),

Team 2 (Sina Frech, Caroline Schüle, Emely Seibold, Lara Wirsing, Dalina Arnold =Weiblich AK2). SVR 3 (Nele Eisenbeiß, Julika Oesterle, Enna Zalder, Silija Arnold, = weiblich AK2) versuchte sich in unterschiedlichen Einzeldisziplinen). Nach einem guten Start konnten sie leider nicht die gewohnten Leistungen abrufen und mussten sich somit gegen die stärkere Konkurrenz geschlagen geben. Sie ersprangen im 4x30sec Speed Relay Platz 4, Double Dutch Speed Relay 6., Double Dutch Speed 6., Single Rope Pair Freestyle 7., Single Rope Team Freestyle 3.)

Schon bei den Pflichtdisziplinen zeigten Team 1 u. 2 sehr gute Leistungen. Mit gewohnter Souveränität absolvierte das Open-Team ihren Wettkampf. Für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften hatten sie  sich bereits vor einer Woche qualifiziert. Das weibliche Team startete bei den 4x30sec  mit ihrer persönlichen Bestleistung mit 305 Zählern, was sicherlich zu einem zusätzlichen Adrenalinschub sorgte. Auch in den weiteren 3 Pflichtteile waren sie sehr erfolgreich, sodass sie sich  mit positivem Elan jedoch auch mit dem Druck die kommenden 4 Freestyles genauso gut absolvieren zu wollen,  in den zweiten Teil des Wettkampfes begaben.  Es gelang ihnen 3 von 4 Küren nahezu perfekt zu performen , sodass sie sich am Ende Rang 1 sicherten, Württembergische Teammeister 2020 sind und zugleich die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in 4 Wochen erlangten. Bei den Einzeldisziplinen gingen sie bei 7 von 8 Mal als Sieger hervor.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Fanschaar und die Trainer waren nach langem Wettkampftag vom tollen Erfolg alle Springerinnen und Springer sehr begeistert und wünschen den Springern für die DMM in 4 Wochen in Rüsselsheim ebenso gutes Gelingen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.